CELLS Group kauft moderne Büroimmobilie im Frankfurter Gallusviertel

15 Dezember 2016

Die Deutsche Fonds Holding AG (DFH) veräußerte für rund 36 Millionen Euro ein 2001 gebautes, sechsstöckiges Bürogebäude in der Lahnstrasse 60 im aufstrebenden Frankfurter Gallusviertel. Käufer sind die Immobilienspezialisten der CELLS Group, bestehend aus dem Projektentwickler CELLS Bauwelt GmbH und dem Asset- und Property-Manager CELLS Property Investors GmbH. Sie erwarben das Single Tenant Objekt mit einer Fläche von rund 13.900 m² für einen Privatinvestor.

Der Verkauf seitens DFH erfolgte aus dem 2014 von der früheren IVG AG übernommenen Fondsportfolio. Das  international agierende Immobiliendienstleistungs-Unternehmen Savills war exklusiv mit der Vermittlung beauftragt.

„Das Gebäudeensemble aus Büro- und integrierten Wohnflächen gehört zu einem der Revitalisierungsprojekte, das maßgeblich zum Wandel des Frankfurter Gallusviertels  beigetragen hat“, so Jürgen Schmid, Director Investment von Savills in der Mainmetropole. „Die langjährige Vermietung an die Commerzbank AG, die flexiblen Grundrisse und die gute Anbindung zur Innenstadt und dem Messeviertel machen die Immobilie zu einem Objekt, das optimal in das Portfolio der CELLS Group passt.“ Die Commerzbank nutzt die modernen Flächen für Teile ihres Back-Offices, die sie aus dem Bankenviertel in das Gallusviertel ausgelagert hat.

 
 

Allgemeine Anfragen

Savills Berlin

 

Hauptansprechpartner

Jürgen Schmid

Jürgen Schmid

Director
Investment

Savills Frankfurt

+49 69 273 000 18