Bundesanstalt für Immobilienaufgaben mietet rund 20.400 m² in Köln-Deutz – Savills vermittelt

23 Mai 2017

Die öffentliche Hand bleibt auch weiterhin ein wichtiger Akteur auf dem Kölner Bürovermietungsmarkt: Aktuell unterschrieb die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben einen langfristigen Mietvertrag für insgesamt rund 20.400 m² Fläche in der Von-Gablenz-Straße 2-6 im rechtsrheinischen Köln-Deutz.

Die Liegenschaft befindet sich im Eigentum eines Investors und wird an das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben untervermietet. Während des Vermittlungsprozesses war das international agierende Immobiliendienstleistungs-Unternehmen Savills im Rahmen eines Leadmaklermandats sowohl auf Vermieter- als auch auf Mieterseite beratend tätig.

„Das vermittelte Gebäude befindet sich in zentraler Lage eines begehrten Kölner Teilmarktes und bietet die seltene Gelegenheit, knapp 20.400 m² Gesamtfläche in einer Bestandsimmobilie darzustellen“, so Simon Löseke, Director Office Agency bei Savills in Köln. „Uns freut als Vermittler und Berater sehr, dass das Bundesamt direkt im Anschluss an den Ablauf des Mietverhältnisses mit dem Bestandsmieter einen neuen und langfristigen Mietvertrag unterzeichnet hat. Dies bestätigt die Stärke des Büromarktes Köln.“

Neben der guten Anbindung ans Zentrum, den Fernverkehr und den Flughafen überzeugt die Immobilie auch mit der Nähe zur Messe.
Der neue Nutzer, das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben, ist eine Dienstleistungsbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und zieht nach vierzig Jahren vom bisherigen Standort in Köln-Zollstock auf die andere Rheinseite. „Wir freuen uns auf die neue Liegenschaft und auf den Start in den neuen Räumlichkeiten“, so Helga Roesgen, Präsidentin des Bundesamts für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben.

 
 

Allgemeine Anfragen

Savills Berlin

 

Hauptansprechpartner

Simon Löseke

Simon Löseke

Director
Office Agency

Savills Köln

+49 221 933 313 32