UNICO in Frankfurt verkauft

18 Februar 2015

Savills berät exklusiv bei Transaktion der Core-Büroimmobilie

Dr. Andreas Blaschkowski, geschäftsführender Gesellschafter von Real Equity, hat das Objekt UNICO in der Unterlindau 29, im Frankfurter Westend, verkauft. Käufer ist ein ausländischer Privatinvestor, der von Vienna Investment Partners beraten wurde. Der Kaufpreis liegt im mittleren 20 Millionen-Euro-Bereich. Savills war bei der Transaktion exklusiv beratend tätig.

Das UNICO ist eine Core-Immobilie im Herzen des beliebten Frankfurter Westends, nur wenige Gehminuten von CBD und Alte Oper entfernt. Das Objekt wurde umfassend nach EnEV 2009 saniert und bietet heute eine Gesamtmietfläche von 3.550 m² auf fünf Etagen. Der Vermietungsstand beträgt nahezu 100 %.

„Der Frankfurter Gewerbeimmobilienmarkt boomt. Allein im letzten Jahr belief sich das Transaktionsvolumen hier auf 4,8 Mrd. Euro und verzeichnete damit ein Plus von 42 % ggü. dem Vorjahr. Doch das Angebot an Core Immobilien in Top-Lagen wie dem UNICO mit einer Multi-Tenant-Struktur bonitätsstarker Mieter ist äußerst rar“, sagt Mischa Koch, Director bei Savills in Frankfurt.

„Büroimmobilien waren die mit Abstand umsatzstärkste Nutzungsart auf dem Frankfurter Gewerbeimmobilienmarkt im vergangenen Jahr, mehr als 3,2 Mrd. Euro wurden hier in Büroobjekte, investiert. Wir freuen uns sehr, mit dem Verkauf des UNICO eine weitere Core-Immobilie zu unserem stetig wachsenden Track Rekord in Frankfurt hinzufügen zu können. Ein gelungener Start ins noch junge Jahr 2015, der uns an das erfolgreiche letzte nahtlos anknüpfen lässt“, führt Andreas Wende, COO und Head of Investment bei Savills Deutschland, weiter aus.

 
 

Allgemeine Anfragen

{0}
 

Hauptansprechpartner

{0}